Gegen die “Demo für alle” in Stuttgart!

useWir, die Linksjugend [‘solid] Freiburg, unterstützen folgenden Aufruf vom CSD Freiburg:

Worum geht es?

Vor eineinhalb Jahren hat sich in Stuttgart eine rechte Allianz aus religösen Fundamentalist*innen, Rechtspopulist*innen und offenen Faschist*innen gebildet, anfangs um gegen die Thematisierung von sexueller Vielfalt im neuen Bildungsplan zu protestieren. Seitdem finden regelmäßig die sogenannten „Demos für alle“ statt, auf welchen trans*-homophobe und antifeministische Parolen verbreitet werden. Außer gegen den Bildungsplan haben die selbsternannten „besorgten Eltern“ gegen die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, sowie gegen den Aktionsplan gegen Diskriminierung LSBTTIQ* demonstriert.
Die Demo für alle ist kein Stuttgarter Problem! Die Demonstrierenden versuchen die Fortschritte in der Antidiskriminierungs- und Bildungspolitik in Baden-Württemberg auszubremsen und einen konservativen Rollback in der Gesellschaft zu erwirken. Wenn trans*- und homophobe, antifeministische und rechte Hetze auf die Straße getragen wird, sind wir alle gefragt. Kommt mit uns nach Stuttgart und lasst uns den „besorgten Eltern“ etwas entgegensetzen!

Anreise

Wir treffen uns um 7:30 Uhr am Haupteingang des Freiburger Hauptbahnhof und kaufen für die Gruppe Baden-Württemberg-Tickets. Diese werden pro Person ca. 9€ kosten. Sollten sich einzelne Personen den Fahrtpreis nicht leisten können, aber trotzdem an den Protesten teilnehmen wollen, können diese sich gerne per Mail (siehe unten) an uns wenden. Wir finden dann eine Möglichkeit, die Fahrtkosten solidarisch zu übernehmen.
Der Regionalzug (RE 26546) fährt um 8:03 Uhr ab Gleis 2. Wir werden voraussichtlich um 10:58 Uhr in Stuttgart ankommen.
Im Anschluss an die Aktionen treten wir die Rückreise nach Freiburg an.

Stuttgart

Es finden zwei Kundgebungen statt, die vom CSD Freiburg unterstützt werden:

Es steht euch selbstverständlich frei, an welchen Kundgebungen ihr teilnehmen und ob ihr euch noch an weiteren Protesten und Aktionen beteiligen wollt.

Für weitere Fragen zur Fahrt, zum Ablauf und zu den Protesten, schreibt einfach den CSD-Freiburg unter kontakt [at] csd-freiburg.de an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *