Der Völkermord in der ehemaligen deutschen Kolonie in Südwestafrika – Vortrag und Diskussion

Eine Tafel sollte die Ortenau beschäftigen!

In Offenburg hängt seit langen Zeiten in der Gerberstraße eine Tafel, kaum von jemandem beachtet.

Indirekt geht es um den Völkermord an den Völkern der Hereros und Namas in der ehemaligen deutschen Kolonie in Südwestafrika.

Vielerorts wird das Thema in der Bundesrepublik diskutiert, in Museen wird ermittelt welche Raubstücke zurückgegeben werden sollten, der Bundestag hat sich damit beschäftigt und den Völkermord anerkannt .

Nur in der Ortenau hört man nichts. Das soll sich ändern! Am Freitag, den 19. Juli 2019 um 19:00 Uhr gibt es zu dem Thema einen Vortrag und einen Film über die Geschichte dieser Kolonie und über die jetztige Situation im heutigen Namibia im R12 Offenburg, Rammersweirerstraße 12.

Interessierte sind herzlich zur Teilnahme und Diskussion eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Es wäre gut, wenn die Informationen dazu helfen, die Situation der wenigen Hinterbliebenen dieser Völker zu erkennen und daraus Aktivitäten erwachsen, die ihren Weg in die Zukunft erleichtern.

Verein für grenzüberschreitende Erinnerungsarbeit und Linksjugend SOLID Ortenau

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.