Mit Nazis, Rassisten, Homophoben diskutiert man nicht!

Perspektivencheck mit der AfD? Hat euch die „Demo für Alle“ in Stuttgart nicht gereicht um die Perspektiven und Ziele der AfD zusehen?

Die IG CSD Stuttgart möchte am 11.07.2017 im württembergischen Kunstverein Stuttgart einen PERSPEKTIVWECHSEL mit Nazis, Rassisten und Homophoben eingehen! Aus unserer Sicht ist dies verantwortungslos und beschämend – mit Nazis, Rassisten, Homophoben diskutiert man nicht, man bekämpft sie!

Wir wissen doch ALLE eine 100% rechtliche Gleichstellung, sowie die Akzeptanz von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen in der Bevölkerung wird es mit der AfD nicht geben. Geschweige denn die Adoption von Kindern durch Regenbogenpaare. Die AfD bekämpft unsere gemeinsamen Ziele (Teilnahme der AfD bei der sogenannten „Demo für Alle“!

Deswegen ist es wichtig, dagegen klar, öffentlich und massenhaft Position zu beziehen. Die AfD zu bekämpfen heißt: ÜBER sie zu reden – nicht MIT ihr. Und es heißt, ihr konsequent den Raum für ihre menschenverachtende Propaganda zu nehmen. Jeder Einzug in ein Parlament, jeder öffentliche Auftritt dient ihrer weiteren Etablierung und Legitimierung.

Sven „Gonzo Fichtner, Sprecher Linksjugend [‘solid] Stuttgart

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *