Gedenken an den Widerstand der Weißen Rose

Gedenken an die Geschwister Scholl und Christoph Probst

75 Jahre nach der Ermordung der Geschwister Scholl und Christoph Probst ist der Kampf gegen Nazis nach wie vor aktuell. Dass wir es der Weißen Rose schuldig sind uns weiter zu engagieren, auch gegen Widerstände, erklärt sich von selbst – Ob PEGIDA oder AfD, stoppt den Rechtsruck in der BRD!

Die Mitglieder der Weißen Rose waren alle schon früh politisch aktiv. Die Gesellschaft lebt von Partizipation des Einzelnen. Gerade beim Kampf gegen Nazis bedarf es einer couragierten Zivilgesellschaft.

„So ein herrlicher Tag, und ich soll gehen. Aber was liegt an unserem Leben, wenn wir es damit schaffen, Tausende von Menschen aufzurütteln und wachzurütteln“, sagte Sophie Scholl am Tag ihrer Hinrichtung.

Bis zum letzten Atemzug gekämpft, bleibt ihr Mut unvergessen.
In Gedenken an die Geschwister Scholl, Christoph Probst und die vielen anderen Antifaschistinnen und Antifaschisten – Wir kämpfen weiter!

Linksjugend [‘solid] Stuttgart, 22.02.2018

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *