Category Archives: Veranstaltungen

Kundgebung zum Antikriegstag 2020

Am 1.September 1939 marschierte die deutsche Wehrmacht in Polen ein. Damit wurde ein Krieg entfacht, der sich zum zweiten Weltkrieg entwickelte und über 70 Millionen Tote forderte. Wir wollen deshalb daran erinnern, dass imperialistische Kriege keine Lösung sind. Gemeinsam gedenken wir den Toten und fordern von der Bundesregierung einen Stopp von Waffenexporten, sowie ein Ende der deutschen Truppenstationierungen im Ausland.

Rotes Sommerprogramm 2020

Liebe Genoss*innen,

Es kommen politisch aufregende und herausfordernde Zeiten auf uns zu. Soziale Kämpfe kennen keine Sommerpause und wir wollen die Zeit nutzen uns weiterzubilden, um uns den kommenden Herausforderungen stellen zu können. Auch dieses Jahr haben wir uns ein vielfältiges Sommerprogramm zu linken Themen überlegt.

Freitag, 31.07.20 um 19:30 Uhr im Linken Zentrum R12

Offenburg (Rammersweierstraße 12): Filmvorführung „Be Wild“

Freitag, 07.08.20 um 19:30 Uhr im Linken Zentrum Offenburg: Filmvorführung zu Direct Action (als Einstieg zum „Direct Action Training“ am 15.08.20)

Freitag, 14.08.20 um 19:30 Uhr im Linken Zentrum Offenburg: Vortrag „Pippi im Folterland – über Zwang, Willkür und Isolation in der Zwangspsychatrie“ von Jörg Bergstedt

Samstag und Sonntag, 15.- 16.08.20 jeweils um 11:00 im Bürgerpark Offenburg: „Direct Action Training“ mit Jörg Bergstedt, Treffpunkt 10:30 im R12 oder direkt im Bürgerpark

Freitag, 21.08.20 um 19:30 Uhr im Bürgerpark Offenburg: Kulturabend mit Musik, Theater, Poetry Slam und mehr…

Sonntag, 30.08.20 um 13:00 Uhr im Bürgerpark Offenburg: Lesekreis zum Thema „Black Lives Matter“

Freitag, 25.09.20 um 19:30 Uhr im Bürgerpark Offenburg: Vortrag „Geld, Macht, Staat“ mit IG BAU Sekretär Markus Eberl

Wenn ihr Bock habt coole linke Menschen aus Offenburg und Umgebung kennenzulernen und euch gleichzeitig mit aktuellen Themen im Bereich Politik und Kultur auseinandersetzen wollt, dann kommt gerne rum!

Moderner Feminismus -Eine Diskussion

 

Vortrag und Diskussion am 07.03.20 um 19:30 Uhr in der Rammersweierstraße 12 in Offenburg.

Rosa Luxemburg, Klara Zetkin, Angela Davis und viele andere Feministinnen kämpfen seit Jahrhunderten um die Gleichberechtigung der Geschlechter. Sie hatten die Vision einer freien Gesellschaft, in der niemand wegen seinem Geschlecht benachteiligt wird. Und doch wirkt sich das Patriarchat immer noch auf unser Leben aus.

Durch die #metoo Bewegung sehen wir, dass Frauen weltweit gegen diese Unterdrückung aufstehen, sowie anfangen Tabus zu brechen und öffentlich Themen wie “toxic masculinity” und “slutshaming” zu diskutieren.

Offenes antifaschistisches Treffen

Der AfD Bundesparteitag findet nun offiziell in Offenburg statt. Nun gut, so sei es. Doch wir werden nicht tatenlos rumsitzen. Lasst uns die AfD richtig begrüßen, lasst uns zeigen, dass Offenburg und die ganze Ortenau laut und bunt ist. Zu diesem Zweck laden wir am 31. Januar um 19:30 Uhr zu einem offenen antifaschistischen Treffen in der Rammersweierstraße 12 in Offenburg ein.

Faschismus -Eine politische Option der herrschenden Klasse Teil 2

2020 ist es genau 90 Jahre her, dass im deutschen Reich eine offensive rechtsgerichteter Kraft eingesetzt war, die auf eine allmähliche Strangulierung der Demokratie hinarbeitete und in der Tat zu Beginn des Jahres 1933 ihr angestrebtes Ziel; die Errichtung einer faschistischen Diktatur, durch die
Ernennung der Regierung Hitlers fast vollständig erreicht hat.
Damit sich die faschistische Diktatur konsolidieren konnte, mußte nun „der Feind”: die Sozialisten,
Kommunisten und Pazifisten etc. tatsächlich liqudiert werden. Die erste Terrorwelle der Faschisten und Ihrer Helfeshelfer, richtete sich im März 1933 ausschließlich gegen Mitglieder und
Symphatisanten der kommunistischen Partei Deutschlands. Ab Mai richtete der Terror gegen die Gewerkschaften, und im Juni 1933 wurde die Sozialdemokratie zerschlagen.

„ Der Faschismus an der Macht ist die offene terroristische Diktatur der reaktionärsten am
meisten chauvinistischen, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“

Dies ist einer von vielen Versuchen den Begriff “Faschismus” zu definieren.
Wir wollen uns gemeinsam mit euch der Frage annehmen, was Faschismus eigentlich ist: eine politische Bewegung, eine spezifische Ideologie oder nur der faschistische Staat?

Freitag, 24. Januar 2020 um 19:30 Uhr in der Rammersweierstraße 12 in Offenburg.

Der marktgerechte Mensch -Filmvorführung

Filmvorführung am Freitag, den 17. Januar 2020 um 19:30 Uhr in der Rammersweierstraße 12 in Offenburg.

„Der Marktgerechte Mensch“ ist ein Film von unten. Ein Film der uns alle angeht: „Wenn der Mensch zur Ware wird“ geht seine Menschenwürde verloren. Noch vor 20 Jahren waren in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten in einem Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. 38% sind es nur noch heute.

Die Filmemacher gehen an die Arbeitsplätze der neuen Modelle des Kapitalismus wie der Gig-Economie, wie der Arbeit auf Abruf. Sie treffen auf Menschen in bisher sicher geglaubten Arbeitsstrukturen an Universitäten oder in langjährigen Arbeitsverhältnissen mittlerer- und oberer Leitungspositionen. Und beobachten wie sich die Verschärfung des Wettbewerbs immer stärker auf den Einzelnen verlagert, was Solidarisierung tragbaren sozialen Beziehungen nur sehr schwer Raum lässt. Depression und Burnout machen Menschen, die an dieser Last und Unsicherheit zerbrechen, das Leben zur Hölle. Selbst dann noch glauben viele, an ihrem Schicksal schuld und ein Einzelfall zu sein.
Doch dieser Wahnsinn ist nicht alternativlos. Der Film stellt Betriebe vor, die nach dem Prinzip des Gemeinwohls wirtschaften, Beschäftigte von Lieferdiensten, die einen Betriebsrat gründen und die Kraft der Solidarität von jungen Menschen, die für einen Systemwandel eintreten. „Der marktgerechte Mensch“ ist ein Film, der die Situation hinterfragt, Mut machen will, sich einzumischen und zusammenzuschließen. Denn ein anderes Leben ist möglich.

Zitat: http://www.marketable-people.org/index.php/de/

Faschismus, eine Option der herrschenden Klasse -Vortrag und Diskussion

2020 ist es genau 90 Jahre her, dass im deutschen Reich eine offensive rechtsgerichteter Kraft eingesetzt war, die auf eine allmähliche Strangulierung der Demokratie hinarbeitete und in der Tat zu Beginn des Jahres 1933 ihr angestrebtes Ziel; die Errichtung einer faschistischen Diktatur, durch die
Ernennung der Regierung Hitlers fast vollständig erreicht hat.
Damit sich die faschistische Diktatur konsolidieren konnte, mußte nun „der Feind”: die Sozialisten,
Kommunisten und Pazifisten etc. tatsächlich liqudiert werden. Die erste Terrorwelle der Faschisten und Ihrer Helfeshelfer, richtete sich im März 1933 ausschließlich gegen Mitglieder und
Symphatisanten der kommunistischen Partei Deutschlands. Ab Mai richtete der Terror gegen die Gewerkschaften, und im Juni 1933 wurde die Sozialdemokratie zerschlagen.„ Der Faschismus an der Macht ist die offene terroristische Diktatur der reaktionärsten am
meisten chauvinistischen, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“Dies ist einer von vielen Versuchen den Begriff “Faschismus” zu definieren.
Die Linksjugend Ortenau lädt ein am 20.12.2019 um 19:30 Uhr in der Rammersweierstraße 12 in Offenburg gemeinsam zu diskutieren, was Faschismus eigentlich ist: eine politische Bewegung, eine spezifische Ideologie oder nur der faschistische Staat?

Kulturabend mit Open Stage

Am 03. Januar 2020 ist es wieder soweit. Ab 19:30 Uhr lädt die Linksjugend [‘solid] Ortenau zum Kulturabend mit Open Stage ein. Wenn ihr Lust auf einen interessanten und abwechslungsreichen Abend mit Musik, Poetry Slam und vielem mehr habt, dann schaut doch einfach mal vorbei. Gerne könnt ihr auch selbst etwas vortragen.

Kulturabend mit Open Stage am 03. Januar 2020 in der Rammersweierstraße 12 in Offenburg.

Vortrag zur Pariser Kommune

Vortrag und Diskussion am 6. Dezember 2019 um 19:30 Uhr in der Poststraße 16 in Offenburg.

1871 – ein Jahr, das Geschichte schrieb. Nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870-1871 befand sich Frankreich nach seiner militärischen Niederlage in Aufruhr. Der Kaiser war gestürzt und die Bourgeoisie fürchtete eine Arbeiterrevolution wie noch nie zuvor. Paris war der Schauplatz dafür. “Himmelsstürmer” wurden die Kommunarden von Karl Marx genannt, die Pariser Kommune eine revolutionäre Aktion, auf die eine herbe reaktionäre Reaktion die Antwort war.

Am 6.12.2019 wollen wir gemeinsam mit Florian Grams, der ein Buch über die Pariser Kommune geschrieben hat, einen tieferen Einblick erhalten in Europas erste erfolgreiche Arbeiterrevolution.

IG BAU Azubi Kneipe -Wie sichern wir die Zukunft?

Soziale Sicherheit ist für immer mehr Menschen unvorstellbar geworden. Die arbeitende Bevölkerung kann sich nicht mehr darauf verlassen einen Lohn zu bekommen, der zum würdigen Leben reicht. Wir sehen wie die Grundsicherung immer weiter abgebaut und ausverkauft wird. Von Kliniken bis Wohnungen werden lebenswichtige Dinge zur Privatisierung freigegeben oder geschlossen. Auf der anderen Seite bedroht der Klimawandel unsere Lebensgrundlage.

Wenn wir arbeitenden Menschen eine gute Zukunft haben wollen müssen wir die Sache selbst in die Hand nehmen. Keiner außer uns wird sich darum kümmern, dass wir ordentliche Lebensbedingungen bekommen und behalten.

Deshalb laden wir euch ein zum Azubi-Kneipenabend, als ersten Schritt in eine bessere Zukunft.

Freitag, 18.10.19/ 19 Uhr KNEIPENABEND

Freitag, 08.11.19/ 18 Uhr FILMABEND

Donnerstag, 05.12.19/ 18 Uhr VORTRAG “GELD-MACHT-STAAT” -KAPITALISMUS HEUTE

Kommt vorbei in die Rammersweierstraße 12 in Offenburg!

« Older Entries